ZUM FORUM


httpwwwmyblogde
  Startseite
    Antichrist
    CHRISTENTUM
    Unchristliches
    Heidnisches
    Chronik
    Ich
  Rechtfertigung
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/httpwwwmyblogde

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Archetypen und Dämonen

Was ist die Wahrheit über höhere und niedere Wesen ?
Braucht das Heidentum Götter und Dämonen ?



DER ASPEKT DES ICHS

Wir wissen dass wir als Ego existieren, doch was ist das Andere ?

Wir kennen
1 das bewusste Ich
2 das unbewusste Ich
3 das überbewusste Ich

Das bewusste Ich, ist das Ego, das wir glauben
zu sein, und das, was wir im Alltag mitbekommen.
Das unbewusste, niedere Ich, sind Triebe, die
ebenfalls gewisse Charaktereigenschaften an-
nehmen können.
Das Überbewusste, ist eine Art höheres Bewusstsein von
uns selbst, das uns hin und wieder mit Aha-Erlebnissen
überrascht. Es ist verbunden mit allem was existiert.

Die Zuordnungen sind nun ganz einfach:
1 Ich, das Zentrum, Midgard
2 Dämonen, Thursen, das Periphere, Utgard
3 Götter, Asen, die Vertikale, Asgard



DER NATÜRLICHE ASPEKT

Wir kennen wieder dieselben drei Zustände

1 die Mitte, das zivilisierte Leben des Alltags
2 das Chaos, das Extreme, Naturgewalten
3 die Einfriedung, das was uns die Umwelt gibt

Alles folgt einem geregelten Ablauf. Die Tiere sind gezähmt,
die Erde nutzbar gemacht. Die Bahn ist frei für Gesellschaften.

Auf der anderen Seite ist das Wilde, Ungezähmte. Die rohe
Kraft der Elemente und ein ewiger Kampf. Gletscher, Berge,
Vulkane, Erdbeben, Windhosen, Seestürme, Tsunamis

Das Dritte gründet sich auf Midgard und erhebt sich im Wohl-
stand. Es ist das Edle. Das zivilisierte Leben, unsere sozialen
Stukturen, unsere Gesetze, unsere Normen und Werte.

Die Personifikation dieser drei Hauptpfeiler sind:
1 Menschen
2 Thursen, Etine, Svartalben - Dämonen
3 Vanen, Asen, Ljusalben - Götter

Was sind also Götter und Dämonen.
Ich fasse zusammen: Bisher haben wir
a) den bewussten Aspekt und
b) den natürlichen Aspekt



DAS KOLLEKTIVE BEWUSSTSEIN

Natürlich sind die Teile des höheren und niederen Ichs
Personifikationen, die einen Einfluss auf unsere Mitte,
unser Ego haben. Ob man dies nun als feinstofflich, oder
grobstofflich betrachten möchte bleibt jedem selbst
überlassen, da es auf das Gleiche rauskommt.


RAGNARÖK

Nicht zu vergessen ist, dass Ragnarök naht, und zwar jede
Sekunde, jede Minute, jede Stunde und jeden Tag. Wir sind nie
dieselben wie noch vor einer Sekunde. Die Weberinnen des
Schicksals ziehen hier als einzige die Fäden. Sie sind starke
Personifikationen, starke Entitäten, uns wir spüren ihren Einfluss
jederzeit und überall.

Die Naturkräfte, die niederen Triebe holen sich eines Tages alles
zurück. Alles wird erneut ins Chaos stürzen, jede Illusion eingerissen;

denn egal wie hell das Licht strahlt, die Dunkelheit war zuerst da
7.6.07 11:26
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (9.6.07 14:19)
vielleicht bin ich ja nur zu doof, aber was will der autor eigentlich zum Ausdruck bringen?

und die frage: Braucht das Heidentum Götter und Dämonen? wie steht die nun im bezug?

man könnte auch fregen: Braucht ein Auto mit verbrennungsmotor den Treibstoff?


Amarok (7.7.07 12:46)
Hallo Andreas,

Ich will zum Ausdruck bringen, dass in uns alles ist.
Dementsprechend sind wir selbst verantwortlich welche
Götter und Archetypen wir stellvertretent für unser
Bewusstsein nehmen. Will sagen, wir sollten das etwas
atheistischer betrachten
[nein das ist kein Widerspruch ) ]

Die Götter treffen sich auf einer essenziellen Ebene
und es wird nicht mehr so nötig genaue Zuordnungen
zu machen, die leider immer wieder diese tollen
"Kurzschlüsse" ergeben.

Heil den Göttern
Amarok

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung